DAS KLEINE KONZERT

“THE SOUL OF CLASSIC”
TRIO ADAL!Z
“Von Ave Maria bis Bruno Mars”

Samstag, 28. September 2019, 19:00 Uhr
Ev. Hofkirche | Nettetal-Kaldenkirchen
Einlass: 18:00 Uhr

Eintritt: € 15,-


Klassisch arrangierte Popsongs von “Ave Maria” bis “Bruno Mars”

ADAL!Z  (alt.dt.: von edlem Wesen)
Eine klassische Sängerin mit Passion für Pop-Musik, ein virtuoser Jazzpianist mit Hang zum großen Auftritt und eine Cellistin, die sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt wie im Groove. Das ist ADAL!Z. In légerer Atmosphäre spielt das Trio raffinierte Arrangements von Astor Piazzolla bis Britney Spears. Pur und unplugged. Freuen Sie sich auf moderne Kammermusik mit charmanter Moderation.

Adaliz von Goltz
begann ihre musikalische Karriere mit 5 Jahren als Sängerin in der “Carmina Burana”. Ein Stipendium des Lions-Club ermöglichte Ihr schon während der Schulzeit Gesangsunterricht an der Musikhochschule Karlsruhe und öffnete ihr die Wege zur Bühne. Nach einem Gesangstudium an der Hochschule für Musik Köln vervollständigte sie ihre Ausbildung in London und New York City. Konzertreisen führten sie mit Dirigenten wie Ch. Spehring ,S.Cambreling, M. Creed und V. Jurowski unter anderem an das Champs Elysée Theatre, Paris, die Kölner Philharmonie, die Felsenreitschule in Salzburg, sowie zahlreiche Konzertbühnen im übrigen Europa bis nach China.

Bijan Azadian
arbeitet als Musiker, Arrangeur und Komponist in seiner Heimatstadt Berlin. Als West-Berliner studierte er nach dem Abitur an der Universität der Künste Berlin Schulmusik. Aber die Schule war ihm Bühne nicht genug. Also entschied er sich für die Bretter, die die Welt bedeuten. Bijan wirkt als Musiker und Komponist bei zahlreichen Theater und Musiktourneen durch die USA, Kanada, Frankreich, Schweiz, Niederlande und Deutschland (u.a.für das Maxim Gorki Theater Berlin, Friedrichspalast) mit.

Anja Susann Hammer
Die in Berlin geborene Cellistin ist in vielfältigen Bereichen der Klassischen Musik, des Jazz und der Pop-Musik unterwegs. Ihre Leidenschaft ist es, mit konventionellen und unkonventionellen Cello-Klängen zu experimentieren.